Herzlich willkommen auf der Webseite
des Bund Deutscher Nachlasspfleger (BDN) e.V.

Schätzungsweise 20.000 - 40.000 Mal pro Jahr wird von den Nachlassgerichten in Deutschland eine Nachlasspflegschaft angeordnet. Der bestellte Nachlasspfleger sichert und verwaltet den Nachlass für die unbekannten Erben und hat diese bei vorhandenem Vermögen auch zu ermitteln.

Nachlasspfleger ist kein Ausbildungsberuf. Er erfordert einen Querschnitt juristischer, kaufmännischer, organisatorischer, detektivischer und genealogischer Kenntnisse, deren Zusammenspiel diesen Beruf so überaus abwechslungsreich, aber auch anspruchsvoll und haftungsträchtig macht.

Seit 2012 engagieren wir uns als Berufsverband für alle Belange unserer Mitglieder: Wir vermitteln praxisgerechtes Know-how über die NachlassAkademie und den BDN-Qualitätszirkel und beraten in Einzelfragen. Wir bieten einen einmaligen, tätigkeitsspezifischen Versicherungsschutz. Die Qualität und Absicherung unserer Mitglieder ist für die Gerichte erkennbar. Von uns verliehene Qualifikationsstufen stehen alle drei Jahre auf dem Prüfstand und müssen durch Fortbildung erneuert werden.

Mit der Praxiszeitschrift für Nachlasswesen (NLPrax) fördern wir den fachlichen Austausch zwischen unseren Nachlasspflegern und den Gerichten und informieren über neue Entwicklungen im Nachlassrecht. So haben wir eine gemeinsame Basis für eine professionelle Zusammenarbeit zum Wohle der Erben.

Konnten wir Ihr Interesse wecken?

Nehmen Sie jetzt unverbindlich Kontakt mit uns auf und
werden Sie Teil des Qualitätsnetzwerks mit über 220 Nachlasspflegerinnen und Nachlasspflegern!