Nehmen Sie Kontakt auf

Bund Deutscher Nachlasspfleger (BDN) e.V.
Grevener Str. 339
48159 Münster

+49 251 / 484 1905
+49 251 / 484 1906
infob-d-n.de

Grusswort zur Gründung des BDN

Ihr Kay-Thomas Pohl Rechtsanwalt & Notar,
Berlin

Jedes Jahr sterben mehr als 850.000 Menschen in der Bundesrepublik Deutschland. Besteht ein Sicherungsbedürfnis für den Nachlass und sind die Erben nicht bekannt, wird vom Nachlassgericht ein Nachlasspfleger bestellt. Er verwaltet und sichert den Nachlass für die unbekannten Erben und hat diese auch regelmäßig zu ermitteln. Die Zahl der jährlich angeordneten Nachlasspflegschaften ist nicht veröffentlicht; Schätzungen bewegen sich zwischen 20.000 und 40.000 - wohl mit steigender Tendenz - angesichts des steigenden Verschuldungsgrads in der Bevölkerung. Um sich erfolgreich als Nachlasspfleger zu betätigen bedarf es einer umfassenden, teilweise aber auch sehr spezifischen Qualifikation und ständiger Weiterbildung.

Als langjähriger Praktiker freue ich mich, dass sich mit dem Bund Deutscher Nachlasspfleger e.V. erstmals ein Berufsverband gegründet hat, der sich der Anliegen und besonderen Bedürfnisse der Nachlasspflegerinnen und Nachlasspfleger annimmt.